Schutz Vor Nagetieren

Dort, wo Nagetiere einfachen Zugang zu Futter und Unterschlupf finden, steigt häufig ihre Population stetig an. Sanierungsmaßnahmen in Verbindung mit dem Nagerbefall-Nachweis sind die beste Lösung zur Reduzierung oder vollständigen Eliminierung der Tiere.

Wir listen Ihnen hier Maßnahmen auf, die Sie unternehmen können, um die Nager in Ihrem Heim loszuwerden.

  • Sanierung

  • Ausschluss

Sanierung

Zur Sanierung gehört, dass die Bereiche, in denen Lebensmittel aufbewahrt werden, stets hygienisch sauber sind. Verschließen Sie immer alle Behälter, in denen sich Essbares befindet. Das ist dann schon mal die Grundlage, erst keine Mäuse und Ratten anzulocken. 

Die Nagetiere brauchen entsprechend viel Nahrung, um zu überleben und sich zu vermehren und einen Schlafplatz. Wenn beides nicht mehr gegeben ist, dann ist dies der erste Schritt, um die Tiere los zu werden. Wichtig ist es, diese Sanierungsmaßnahmen sowohl im Haus als auch draußen durchzuführen.

Sanierung im Innenbereich

Nahrungsmittel
  • Reinigen Sie die Bereiche unter Öfen, Kühlschränken und Geschirrspülern.
  • Halten Sie die Arbeitsflächen frei von Nahrungsmitteln.
  • Lassen Sie keine Gläser mit Wasser über Nacht herumstehen.
  • Bewahren Sie Trockennahrung, Futter für Ihre Haustiere und Vogelfutter in verschlossenen Behältern auf.
  • Reinigen Sie abends die Näpfe der Haustiere.
Schutz/Unterschlupf
  • Halten Sie Ablagebereiche aufgeräumt.
  • Machen Sie schwer erreichbare Stellen, die gerne vernachlässigt werden, für Nagetiere unzugänglich.
  • Bewahren Sie Verbrauchsmittel oder -materialien nicht auf dem Fußboden auf.

 

Sanierung im Außenbereich

Vergessen Sie nicht, auch im Außenbereich für Ordnung zu sorgen. Bringen Sie Ihren Garten in Ordnung und lagern Sie Brennholz vom Haus entfernt, um eine effektive Nagerkontrolle zu erreichen.

  • Kümmern Sie sich um Ihre Landschaftsgestaltung – schneiden Sie alle verwilderten Pflanzen und Büsche zurück, bis die Erde darunter sichtbar wird.
  • Räumen Sie Schutt und Abfälle weg – Steinhaufen, alte Ausrüstungen etc.
  • Erhöhen Sie Bau- und Feuerholz auf mindestens 45 cm.
  • Lagern Sie Brennholz etwas weiter vom Haus entfernt.



Ausschluss

Ausschluss

Machen Sie Ihr Heim für Nagetiere möglichst unzugänglich. Idealerweise bekämpfen Sie die Nagetiere, indem Sie ihnen den Zutritt zu Ihrem Heim erschweren. Es kann jedoch schwierig sein, Mäuse für immer fernzuhalten, da sie durch extrem kleine Öffnungen ins Haus schlüpfen können. Ratten benötigen etwas mehr Platz.

Zugangspunkte für Nagetiere
  • Reparieren Sie alle Löcher und Risse im Fundament, in Wänden, Kellern, etc.
  • Statten Sie Türen und Fenster mit feinmaschigen, gut gepflegten Gittern aus.
  • Schornsteine sollten eine Abdeckung erhalten.
  • Die Versiegelung aller Außenleitungen, die durch Wände führen, muss dicht sein.
  • Decken Sie Abluftschächte mit Metallgittern und rostfreien Sieben ab. 

Materialien, an die Nagetiere nicht herangehen
  • Beton
  • Dichtstoffe
  • Metallgitter
  • Grobe Stahlwolle
  • Blech